Phone

CEREC
Keramikkronen in einer Sitzung

Blitzschnell, ohne Abdruck, ohne Provisorium

CEREC (CEramic REConstruction) ist die modernste und schnellste Methode für passgenauen, ästhetischen und biokompatiblen Zahnersatz aus Vollkeramik. Dieses digitale Verfahren ermöglicht es uns in unserer Praxis zeitsparend und effizient, computergestützt individuell angepassten Zahnersatz in Form von Kronen, Teilkronen und Inlays in perfekter Passung und Ästhetik herzustellen. Und das in nur einer Sitzung.

Konventioneller Zahnersatz hingegen wird grundsätzlich in einem Zahntechnik-Labor angefertigt. Hierfür muss der Zahnarzt nach dem Beschleifen des Zahnes einen Abdruck des gesamten Gebisses nehmen, was von sehr vielen Patienten als extrem unangenehm empfunden wird. Anhand dieses Abdrucks wird im Zahntechnik-Labor ein Gipsmodell hergestellt, worauf der Zahnersatz angefertigt wird. Bis der Zahnersatz in der Praxis eingegliedert werden kann, können bis zu zwei Wochen vergehen. In dieser Zeit ist der Patient mit einem Provisorium aus Kunststoff versorgt. Dies stellt jedoch nur einen suboptimalen vorübergehenden Ersatz dar, bei dem bisweilen Probleme entstehen können.

Da es materialbedingt zu keiner perfekten Passung kommt, kann ein Zahn, der mit einem Provisorium versorgt ist, empfindlich auf Wärme, Kälte, süße oder saure Speisen und Getränke reagieren. Das Provisorium kann sich zudem lockern oder komplett ausfallen, wodurch ein erneuter Termin in der Praxis notwendig wird. All dies ist heutzutage nicht mehr notwendig. Durch CEREC wird der Weg zu Ihrem vollkeramischen Zahnersatz so angenehm wie möglich.

Ihre VORTEILE

Plus
zeitsparend
Plus
nur eine Behandlungssitzung, nur eine Spritze notwendig
Plus
keine Folgetermine
Plus
keine unangenehmen Abdrücke
Plus
perfekte Passung
Plus
angenehmes Mundgefühl
Plus
höchste Ästhetik durch Vollkeramik
Plus
beste Verträglichkeit und Biokompatibilität
Plus
absolut metallfrei, keine schwarzen Ränder

Behandlungsablauf

CEREC

1

Anästhesie zur schmerzfreien Behandlung

Um Ihnen eine absolut schmerzfreie Behandlung zu ermöglichen, legen wir größten Wert auf eine gute lokale Betäubung. Wir beginnen grundsätzlich erst dann mit der Behandlung, wenn eine ausreichende Anästhesietiefe erreicht ist und Sie an Ihrem Zahn nichts mehr spüren.

2

Zahnfarbbestimmung

Eine exakte Bestimmung der individuellen Farbe und Charakterisierung Ihres Zahnes ist notwendig, um eine Versorgung in perfekter Ästhetik zu gestalten. Dafür werden Farbnuancen und –details des zu behandelnden Zahnes sowie der Nachbarzähne genau bestimmt. Nur so kann sich die neu gestaltete Zahnersatzversorgung später perfekt und unsichtbar in die Zahnreihe einfügen.

3

Präparation

Bevor der Zahn für die geplante Restauration (Krone, Teilkrone, Inlay) beschliffen wird, ist es gegebenenfalls notwendig alte Versorgungen oder Karies vollständig zu entfernen. Anschließend wird der Zahn mittels stabilem Kunststoffmaterial aufgebaut. Bei der nachfolgenden Präparation des Zahnes achten wir besonders auf Substanzschonung und Präzision. Es gilt: So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

4

Scan mittels Kamera

Um auf äußerst lästige und unangenehme Abdrücke verzichten zu können, kommt ein hochauflösender intraoraler Scanner zum Einsatz. Dieser erfasst mit höchster Präzision blitzschnell den präparierten Zahn mitsamt Nachbarzähnen, den Gegenkiefer und die Bisssituation. Aus diesen Aufnahmen errechnet ein Computer mittels Spezialsoftware ein virtuelles dreidimensionales Modell.

5

Pause/Herstellung des Zahnersatzes

Nun haben Sie Pause. Nutzen Sie die Zeit, um in unserem Wartzimmer zu entspannen, spazieren zugehen oder Besorgungen zu machen. Währenddessen stellen wir in unserer Praxis Ihren individuellen, passgenauen Zahnersatz her. Anhand der virtuellen Modelle konstruieren wir die Versorgung in perfekter Form digital am Computer. Diese Daten werden an das Schleifgerät übermittelt, das die Restauration mittels feinster Diamantschleifer aus einem hochwertigen Keramikblock fräst. Anschließend erfolgt die individuelle Charakterisierung und Bemalung von Hand. Nun ist die Zahnersatzversorgung bereit zum Einsetzen.

5

Einsetzen

Die Zahnersatzversorgung wird eingepasst und mit einem hochwertigen Befestigungszement definitiv eingesetzt. Wenn Sie anschließend unsere Praxis verlassen, können Sie Ihre Zähne sofort wieder wie gewohnt belasten und strahlend lächeln.

In der Regel nimmt eine CEREC-Behandlung nicht mehr als 90 bis 150 Minuten in Anspruch.

Antworten auf
die häufigsten Fragen

zum Thema »CEREC«

Ist eine CEREC-Behandlung schmerzhaft?

Nein, mit modernen Anästhesiemethoden ist eine vollständige Ausschaltung des Schmerzempfindens während der Behandlung möglich.

Da ich einen ausgeprägten Würgereiz habe, finde ich die Abdrücke bei Zahnersatz ganz schrecklich. Sind diese bei CEREC auch notwendig?

Nein, durch den digitalen Scan mittels Kamera wird ein Abdruck überflüssig; ideal für Patienten mit Würgereiz.

Wie lange dauert eine CEREC-Behandlung?

Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Anzahl der Zähne und der Art der Versorgung. Für einzelne Inlays und Teilkronen benötigen wir ca. 90 Minuten. Die Anfertigung von Kronen ist im Herstellungsprozess aufwändiger und dauert in der Regel ca. 150 Minuten.

Kann ich meine CEREC-Versorgung sofort belasten?

Ja, sobald die Betäubung abgeklungen ist können Sie wieder unbeschwert kauen, essen und lachen.

Wie lange halten CEREC-Versorgungen?

Neueste wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass CEREC-Restaurationen die gleiche Haltbarkeit aufweisen wie laborgefertigter Zahnersatz.

Was kostet eine CEREC-Versorgung?

Da wir den Umweg über das Zahntechnik-Labor umgehen, können wir Ihnen eine CEREC-Versorgung zu einem günstigeren Preis anbieten. Die Kosten richten sich immer nach dem individuellen Aufwand. Vor Beginn der Behandlung erstellen wir einen detaillierten Kostenplan, den wir Ihnen ausführlich erläutern.

»CEREC gehört zu den GENIALSTEN ERFINDUNGEN DER ZAHNMEDIZIN. Es ist aus unserer Praxis nicht mehr wegzudenken.«

Dres. Rotter

Erfahren Sie im Video mehr über CEREC

Das könnte Sie auch INTERESSIEREN