Phone

PROPHYLAXE
Gesund beginnt im Mund

Professionelle Zahnreinigung (PZR) - Schutz vor Karies, Parodontitis und Mundgeruch

Schöne und gesunde Zähne ein Leben lang sind der Wunsch eines jeden Menschen. Oft reicht dafür aber die tägliche Zahnpflege nicht aus, da es im Mund Bereiche gibt, die nur schwer von Zahnbürste und Co. gereinigt werden können.

Durch die professionelle Zahnreinigung (PZR) werden auch schwer zugängliche Bereiche wie Zahnzwischenräume und Zahnfleischtaschen von harten und weichen Belägen und Bakterien gesäubert. Hartnäckige Verfärbungen der Zähne durch Kaffee, Tee oder Nikotin werden mittels Pulverwasserstrahl-Gerät ebenfalls beseitigt – und Ihre Zähne sind anschließend heller. Zum Schluss werden die Zähne gründlich poliert und auf Wunsch fluoridiert. Zusätzlich geben wir Ihnen wertvolle Tipps zu Mundhygiene und zahngesunder Ernährung. Regelmäßig durchgeführt beugt die professionelle Zahnreinigung effektiv Karies, Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch vor. Gerade auch Patienten mit Versorgungen wie Kronen oder Brücken empfehlen wir regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen, um eine Langlebigkeit des Zahnersatzes zu gewährleisten. Für Patienten mit Implantat-Versorgungen stellt die zahnärztliche Prophylaxe einen sehr wichtigen Baustein für den langfristigen Erhalt der Implantate dar.

Zahnmedizinische Prophylaxemaßnahmen dienen nicht nur der Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch, sondern können auch das Risiko von schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen senken, denn Mundgesundheit und Allgemeingesundheit beeinflussen sich auf komplexe Weise gegenseitig. Entzündungen in der Mundhöhle können auf den gesamten Körper ausstrahlen und z.B. das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erhöhen. Umgekehrt können sich chronische Allgemeinerkrankungen wie Diabetes oder Osteoporose negativ auf Zähne und Zahnfleisch auswirken. So kann eine Allgemeinerkrankung in einem frühen Stadium in der Mundhöhle erkannt werden.

Auch in der Schwangerschaft ist eine regelmäßige Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung von großer Wichtigkeit. Durch die hormonelle Umstellung verändern sich das Zahnfleisch und die Speichelzusammensetzung. Bakterien, die Karies und Parodontitis verursachen, können sich leichter ansiedeln. So haben Wissenschaftler herausgefunden, dass eine unbehandelte bakterielle Entzündung des Zahnfleisches das Risiko für eine Frühgeburt stark erhöht. Um die Bakterien zu beseitigen und so die Wahrscheinlichkeit für Schwangerschaftskomplikationen zu minimieren, empfehlen wir allen Schwangeren eine professionelle Zahnreinigung im zweiten Schwangerschaftsdrittel.

Ihre VORTEILE

Plus
Stärkung des Zahnschmelzes
Plus
Schutz vor Karies
Plus
Vermeidung von Parodontitis
Plus
längere Lebensdauer von Implantaten und Zahnersatz
Plus
hellere Zähne
Plus
frischer Atem
Plus
wertvolle Tipps für zu Hause
Plus
Schutz vor Allgemeinerkrankungen

Prophylaxe für Kinder – gesunde Zähne von Anfang an

Bereits die ersten Lebensjahre sind entscheidend für ein gesundes Gebiss. Wenn hier die Weichen richtig gestellt werden, können Ihre Kinder ein Leben lang gesunde Zähne behalten.

Wenn Sie mit Ihrem Kind zur Vorsorgeuntersuchung in unsere Praxis kommen, führen wir eine gründliche Untersuchung von Zähnen und Zahnfleisch durch. So können frühzeitig bereits vorhandene Zahnerkrankungen und eventuelle Zahnfehlstellungen diagnostiziert werden. Um Karies und anderen Krankheiten vorzubeugen, ist bereits im Milchgebiss eine gründliche Zahnpflege notwendig. Neben dem Zähneputzen zu Hause, ist auch eine regelmäßige individuelle Prophylaxe in der Zahnarztpraxis sinnvoll.

In der entspannten, kindgerechten Umgebung unserer „Zahnputzschule“ gehen wir speziell auf die Bedürfnisse der jungen Patienten ein. Bei der Behandlung Ihrer Kinder legen wir besonders großen Wert auf einen einfühlsamen Umgang. Speziell geschulte Mitarbeiterinnen unseres Prophylaxeteams führen eine kurze Untersuchung der Zähne und des Zahnfleischs durch und erklären Ihrem Kind spielerisch die Relevanz der Zahnpflege und die richtige Zahnputztechnik. Ebenso wird darauf eingegangen, wie wichtig eine zahngesunde Ernährung ist. Außerdem werden die Zähne professionell gereinigt, poliert und fluoridiert. Zur Vorbeugung von Karies kann auch eine Versiegelung kariesanfälliger Rillen und Grübchen an den Seitenzähnen notwendig sein.

»BESSER HEUTE VORBEUGEN, als morgen bohren.«

Dres. med. dent. Rotter

Antworten auf
die häufigsten Fragen

zum Thema »Prophylaxe«

Ist eine professionelle Zahnreinigung schmerzhaft?

Nein, an gesunden Zähnen ist eine professionelle Zahnreinigung nicht schmerzhaft. Besonders empfindliche Zähne können mit speziellen Reinigungstechniken besonders schondend bearbeitet werden.

Wie lange dauert eine professionelle Zahnreinigung?

Eine Behandlungssitzung mit professioneller Zahnreinigung, Politur und Fluoridierung sowie Beratung und Aufklärung dauert ca. 45-60 Minuten.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Für gesetzlich versicherte Patienten ist eine professionelle Zahnreinigung eine Privatleistung. Je nach Anzahl der Zähne und zeitlichem Aufwand berechnen wir in unserer Praxis zwischen 50 und 85 €. Mittlerweilen erstatten viele Krankenkassen einen Teil der Kosten.

Bei privat versicherten Patienten ist die professionelle Zahnreinigung meist Bestandteil der Vertragsleistungen.

Warum ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Trotz gewissenhafter häuslicher Zahnpflege sind einige Stellen im Mund für Zahnbürste und Co. nur schwer erreichbar. Gerade hier bilden sich bakterielle Beläge, die Karies oder Parodontitis hervorrufen können. Die regelmäßig durchgeführte PZR ist der beste Weg sicherzustellen, dass wirklich der gesamte Mundraum gründlich gereinigt wurde. Ein wichtiger Bestandteil sind außerdem Tipps und Anleitungen zu Putztechniken, Zahnpflegeartikeln und mundgesunder Ernährung.

Wie oft ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

Wenn kein besonderes oder erhöhtes Erkrankungsrisiko vorhanden ist, ist eine 1-2 malige PZR im Jahr die ideale Ergänzung zum gründlichen Zähneputzen, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten. Je nach individuellem Erkrankungsrisiko sind jedoch auch andere Zeitintervalle sinnvoll.