Phone

ZAHNARZTANGST
behandeln

Sie sind nicht allein

Kaum jemand geht gerne zum Zahnarzt. Die meisten Menschen sitzen mit einem sehr mulmigen Gefühl auf dem Zahnarztstuhl, weiß man doch oft nicht, was einen erwartet und was als nächstes passiert. Ca. 10 % der Bevölkerung leiden sogar unter einer gesteigerten Angst vor dem Zahnarztbesuch – der sogenannten Zahnarztphobie.

Diese Angst äußert sich in körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Schweißausbrüche und Kreislaufproblemen. Sie kann so stark werden, dass die Patienten sich außer Stande sehen eine Zahnarztpraxis zu betreten, geschweige denn auf einem Behandlungsstuhl Platz zu nehmen. Selbst dringend notwendige Behandlungen werden aufgeschoben oder ganz vermieden. Dies beeinflusst die Zahngesundheit gravierend und Karies, Parodontitis sowie andere Erkrankungen des Mundraums können die Folgen sein. Der Zustand des Gebisses verschlechtert sich dann zunehmend, ein Teufelskreis aus Scham und Vermeidungsstrategie beginnt und beeinträchtigt erheblich die Lebensqualität der Betroffenen.

Die Ursachen für Zahnarztangst sind vielfältig und so individuell wie jeder Patient. Oft waren es traumatische Erlebnisse und negative Prägungen in der Kindheit. Frühe schmerzhafte Erfahrungen bei der Zahnbehandlung spielen eine wichtige Rolle, ebenso wie negative Bilder und Vorstellungen, die Eltern oder Großeltern bewusst oder unbewusst an die Kinder weitergegeben haben. Manchmal kann auch keine klare Ursache für die Zahnarztangst gefunden werden und sie kann ganz plötzlich entstanden sein. Allen Betroffenen ist eines gemein: Sie leiden erheblich unter ihrer Situation und wünschen sich, dass ihnen endlich geholfen wird.

Ihre VORTEILE

Plus
vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis
Plus
fundierte Erfahrung
Plus
speziell geschultes Team
Plus
angenehme, ruhige Praxisatmosphäre
Plus
ausführliche Beratung
Plus
vielfältige Möglichkeiten Zahnarztangst zu therapieren
Plus
sanfte, medikamentenfreie Therapie mittels Hypnose
Plus
schnelle, sichere Sedierung mittels Lachgas
Plus
Behandlung in Dämmerschlaf/Vollnarkose

Angst vorm Zahnarzt – Wir verstehen Sie

In unserer Praxis sind wir auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert. Wir nehmen uns sehr viel Zeit für Sie und haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Wir nehmen Ihre Ängste und Sorgen ernst und begleiten Sie sicher vom ersten Tag an. Ein vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis ist uns sehr wichtig. Bitte schämen Sie sich nicht für den Zustand Ihres Gebisses, uns ist Ihre schwierige persönliche Situation bewusst.

Wir verstehen Ihre Ängste und arbeiten mit Ihnen daran Sie von Ihrer Zahnarztphobie zu befreien, die Folgen der Angst bestmöglich zu therapieren und für schöne und gesunde Zähne zu sorgen.

Angst vorm Zahnarzt – Wir helfen Ihnen

Bereits beim ersten Kontakt mit unserer Praxis telefonisch oder per E-Mail bringen wir Ihnen großes Verständnis entgegen. So planen wir bei der Vergabe Ihres Termins ausreichend Zeit ein und achten darauf, dass sie keine Wartezeit haben. Wir sprechen in einer ruhigen und beschützenden Atmosphäre über Ihr Anliegen und legen nach einer ausführlichen Befundaufnahme gemeinsam mit Ihnen einen Fahrplan für das weitere Vorgehen fest. Hierbei ist es uns sehr wichtig, dass Sie als Patient stets gut informiert und aufgeklärt sind. Wir verstehen unsere Arbeit als Teamarbeit, bei der jedes Teammitglied unverzichtbar ist und seine eigenen Aufgaben erfüllt. Sie als Patient und wir als Behandler. Gemeinsam mit Ihnen finden wir einen Weg unser Ziel zu erreichen, Ihnen wieder zu schönen und gesunden Zähnen zu verhelfen.

Hypnose – die sanfte Art zu heilen

Lehnen Sie sich zurück, geben Sie Ihren Mund zur Reparatur ab, wir kümmern uns darum und schicken Sie und Ihre Gedanken in den Urlaub, denn in unserer Praxis arbeiten wir mit zahnärztlicher Hypnose. Hypnose (von Hypnos, dem griechischen Gott des Schlafes) ist ein Verfahren zur Erlangung eines veränderten Bewusstseinszustandes, der hypnotischen Trance, die durch tiefe Entspannung und Wohlbefinden gekennzeichnet ist. In Trance ist die gesamte Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache gerichtet, so dass die restliche Umgebung ganz oder teilweise ausgeblendet wird. So ist es dem Patienten möglich, sich gedanklich aus der momentanen oft angstbesetzten und unangenehmen Behandlungssituation zu entfernen und sich auf eine angenehme Vorstellung und/oder Erinnerung zu konzentrieren. Die Atmung wird ruhiger, der Blutdruck sinkt und der Pulsschlag verlangsamt sich. Es kommt zu einer völligen körperlichen und geistigen Entspannung, in der sich auch das Empfinden für die verstrichene Zeit verändert. Lange Behandlungssitzungen vergehen somit wie im Fluge. Hypnose kann jeder Mensch lernen. Der Zustand der Trance ist eine natürliche Fähigkeit, die bereits seit Kindesbeinen an besteht. Wir zeigen Ihnen die Techniken, wie Sie rasch und scheinbar mühelos in einen entspannten und angenehmen Zustand von Körper und Geist kommen können - sogar bei einer Zahnbehandlung.

Lachgas – die sicherste Form der Sedierung

Die Lachgassedierung ist eine besonders schonende und sichere Methode während einer zahnärztlichen Behandlung sehr rasch in einen wohltuenden Entspannungszustand zu gelangen. Unangenehme Empfindungen wie Angst, Anspannung und Würgereiz verschwinden, sodass selbst längere Behandlungssitzungen als angenehm und kurzweilig wahrgenommen werden. Über eine Nasenmaske wird ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas eingeatmet, was bereits innerhalb weniger Minuten einen Bewusstseinszustand hervorruft, der gekennzeichnet ist von Entspannung, Schläfrigkeit und Wohlbefinden. Dies ist völlig ungiftig und nebenwirkungsfrei.

Im Laufe der Sedierungsphase werden Ihre Vitalfunktionen (Puls und Sauerstoff-Sättigung des Blutes) konstant überwacht. Sie sind immer ansprechbar und bei vollem Bewusstsein. Die Wirkung der Lachgassedierung hält nur während der Behandlungszeit an und verfliegt, sobald Sie wieder normale Atemluft einatmen. Sie sind also sofort wieder fit und haben keinerlei Einschränkungen. Autofahren und eine Teilnahme am Straßenverkehr sind ohne Probleme möglich.

Dämmerschlaf und – Behandlung im Tiefschlaf

Neben der zahnärztlichen Hypnose und der Lachgassedierung bieten wir zusätzlich eine Behandlung in Dämmerschlaf und Vollnarkose an. Beide Verfahren haben sich bei längeren und umfangreichen Operationen, wie z.B. Implantationen und Feste Zähne an einem Tag, aber auch bei der Behandlung von Angstpatienten bewährt.

Ist die Zahnarztphobie so ausgeprägt, dass eine Behandlung trotz aller Bemühungen nicht möglich ist, oder ist die Behandlung so umfangreich, dass es den Rahmen der ambulanten Praxis überschreitet, haben wir die Möglichkeit zahnärztliche Eingriffe in Vollnarkose durchzuführen. Hierbei arbeiten wir mit einem Team erfahrener Anästhesisten zusammen.

»Ich arbeite sehr gerne mit Angstpatienten. Das schönste Erfolgserlebnis meiner Arbeit ist, WENN ICH JEMANDEN DIE ANGST VORM ZAHNARZT NEHMEN KANN.«

Dr. med. dent. Bernadette Rotter

Antworten auf
die häufigsten Fragen

zum Thema »Angstpatienten«

Ich habe fürchterliche Angst vor Spritzen. Gibt es etwas, das mir helfen könnte?

Wir verwenden in unserer Praxis bei jeder lokalen Anästhesie (Spritze) ein spezielles Oberflächengel, das die Mundschleimhaut vorab bereits etwas betäubt, sodass der Einstich kaum wahrzunehmen ist. Außerdem arbeiten wir mit den dünnsten Nadeln, die es gibt. Des Weiteren gehen wir bei der Anästhesie äußerst schonend und vorsichtig vor. So gelingt es uns die Spritze nahezu schmerzfrei zu applizieren und für Sie so angenehm wie möglich zu machen.

Ist die Angst vor Spritzen extrem ausgeprägt, haben wir sehr gute Erfahrung mit Hypnose oder Lachgassedierung gemacht.

Ich schäme mich für den schlimmen Zustand meiner Zähne. Können Sie mir helfen?

Ja, bei uns befinden Sie sich in besten Händen. In unserer Praxis wird Ihnen keiner Vorwürfe für den Zustand Ihrer Zähne machen. Wir sind uns Ihrer persönlichen schwierigen Situation bewusst und schätzen es sehr, dass Sie den Mut aufgebracht haben in die Praxis zu kommen. Sie können sich jederzeit darauf verlassen, dass alle hier Ihre Verbündeten sind und nur das tun, was Sie auch wirklich wollen. Wir verfügen über langjährige Erfahrung auch mit stark sanierungsbedürftigen Gebissen und finden mit Sicherheit eine passende Lösung für Sie.

Ich habe große Angst vor den Zahnarztgeräuschen, z.B. dem Bohrer. Gibt es eine Möglichkeit mir zu helfen?

Um die Geräusche während der Behandlung zu minimieren, bieten wir Ihnen Lärmschutzkopfhörer mit integrierten Lautsprechern an. Damit können Sie Ihre Lieblingsmusik oder Entspannungs-CDs genießen und so die störenden Behandlungsgeräusche ausblenden.

Ich bekomme beim Zahnarzt immer Würgereflexe und finde dies furchtbar peinlich. Gibt es da eine Lösung?

Ja, bei ausgeprägtem Würgereiz haben wir die Möglichkeit mit zahnärztlicher Hypnose oder Lachgassedierung den Würgereiz komplett auszuschalten.

Wie funktioniert Hypnose beim Zahnarzt?

Zunächst wird mittels Entspannungsübungen und Atemtechniken ein angenehmes Körpergefühl erreicht. Ist Ihr Körper genügend entspannt, können wir mittels gezielter Gesprächsführung Ihre Gedanken in eine alternative Richtung lenken, weg von der angstbesetzten Behandlungssituation, hin zu angenehmen Vorstellungen und Erinnerungen. Dadurch, dass Sie sich gedanklich gezielt auf etwas Schönes konzentrieren, nehmen Sie die Zahnbehandlung und alles Unangenehme nur noch am Rande wahr.

Funktioniert Hypnose bei jedem?

Ja, prinzipiell kann jeder Erwachsene hypnotisiert werden. Voraussetzung ist die Bereitwilligkeit und eine positive Einstellung dazu.

Bin ich in Hypnose willenlos und dem Arzt ausgeliefert?

Nein, Sie verlieren zu keiner Zeit Ihren freien Willen und Ihre Entscheidungsfähigkeit. Vergessen Sie die Vorstellung von Zauberei und Showhypnose im Fernsehen, wo Menschen zur Belustigung anderer durch Fingerschnippen willenlos und gefügig gemacht werden. Zahnärztliche Hypnose dient nur medizinischen Zwecken, die im Interesse des Patienten liegen. Das Wohl des Patienten ist die oberste Maxime.

Wie schnell und sicher wirkt eine Lachgassedierung?

Über eine Nasenmaske wird ein Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas eingeatmet, was bereits innerhalb weniger Minuten einen Bewusstseinszustand hervorruft, der gekennzeichnet ist von Entspannung, Schläfrigkeit und Wohlbefinden. Dies ist völlig ungiftig und nebenwirkungsfrei.

Kann ich nach einer Lachgassedierung Auto fahren?

Ja, die Wirkung der Lachgassedierung hält nur während der Behandlungszeit an und verfliegt, sobald Sie wieder normale Atemluft einatmen. Sie sind also sofort wieder fit und haben keinerlei Einschränkungen. Autofahren und eine Teilnahme am Straßenverkehr sind ohne Probleme möglich.

Wann wird zahnärztliche Hypnose und Lachgassedierung eingesetzt?

In unserer Praxis haben wir sehr gute Erfahrungen mit zahnärztlicher Hypnose und Lachgassedierung bei der Therapie von ausgeprägter Zahnarztangst und Würgereiz sowie bei Langzeitbehandlungen gemacht.

Was kostet eine Behandlung in Hypnose?

Vorab ist eine Trainingshypnose notwendig, bei der die Techniken kennengelernt und eingeübt werden und noch keine zahnärztliche Behandlung stattfindet. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 120,- € in der Stunde. Der Preis für eine zahnärztliche Behandlung unter Hypnose richtet sich nach der Dauer der Behandlung und wird mit 75,- € je 45 Minuten berechnet.

Was kostet eine Behandlung in Lachgassedierung?

Eine Behandlung in Lachgassedierung kostet ca. 100,- € pro Stunde.