Phone

3D-RÖNTGEN-
Diagnostik

 

Modernste Technik für eine sichere Planung und Therapie

Wir bieten in unserer Praxis ein hochmodernes Diagnoseverfahren an. Durch die 3D-Diagnostik mittels digitaler Volumentomographie (DVT) erhalten wir höchste Präzision und Sicherheit bei der Diagnose und Planung, was die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie darstellt.

Was ist das Besondere an 3D-Röntgen?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Röntgenaufnahmen, bei denen nur ein einziges Bild aufgenommen wird, werden für eine DVT-Aufnahme mehrere hundert Bilder in wenigen Sekunden gemacht – ein maßstabsgetreues dreidimensionales Bild entsteht. Dabei ist die Strahlenbelastung wesentlich geringer als bei einer herkömmlichen Computertomographie (CT). Durch die computergestützte Rekonstruktion der vielen verschiedenen Schichtbilder ist sowohl eine anschauliche räumliche Darstellung als auch ein detailliertes Betrachten von tieferen Strukturen möglich. Vieles wird sichtbar, was sonst im Verborgenen bleibt. Es können präzise Aussagen über sensible anatomische Strukturen getroffen werden. Des Weiteren können wir mit speziellen Computerprogrammen chirurgische Eingriffe bereits vor der Operation virtuell planen.

Die exakte Diagnose bietet ein äußerst hohes Maß an Sicherheit und ermöglicht eine computergestützte Behandlung von höchster Präzision.

Ihre VORTEILE

Plus
geringe Strahlenbelastung
Plus
exakte Darstellung anatomischer Strukturen
Plus
schnelle und sichere Diagnostik
Plus
Vermeidung von intraoperativen Komplikationen
Plus
Aufklärung unklarer Beschwerden

INDIKATIONEN

Implantologie

Die Basis einer erfolgreichen Implantation ist eine präzise Diagnostik und Planung. Mittels 3D-Röntgen erhalten wir bereits vor der Implantation wichtige Informationen über die anatomischen Voraussetzungen im Operationsgebiet. Wir können genaue Aussagen über das vorhandene Knochenangebot treffen, indem wir Höhe, Breite und Qualität beurteilen. Außerdem können wir die Lage wichtiger anatomischer Strukturen wie Nervverlauf, Kieferhöhle etc. bestimmen. Diese Informationen sind therapieentscheidend. So kann beispielsweise vorab entschieden werden, ob und in welcher Form ein Knochenaufbau notwendig ist. Spezielle Computersoftware ermöglicht es uns Operationen vorab virtuell zu planen. So kann die exakte Positionierung der Implantate für einen idealen Zahnersatz festgelegt werden und passende Implantate können ausgewählt werden. Aus den 3D-Daten können Bohrschablonen angefertigt werden, die die Implantation noch sicherer machen.

Eine 3D-Diagnostik ist bei komplexen implantologischen Behandlungen wie z.B. „Feste Zähne an einem Tag“ unverzichtbar.

Wurzelkanalbehandlung

Die 3D-Röntgen-Technik verwenden wir in unserer Praxis auch als ergänzendes Diagnoseverfahren bei Wurzelbehandlungen. So leistet das DVT große Hilfe bei der Aufklärung unklarer Schmerzbeschwerden. Bislang unentdeckte Entzündungen an der Wurzelspitze und Frakturen können wesentlich besser diagnostiziert werden. Auch gibt das DVT Aufschluss über die Anatomie der Zahnwurzeln (Anzahl der Kanäle, Krümmungen und Länge der Wurzeln). Des Weiteren ermöglicht das DVT die Lagebestimmung von frakturierten Instrumenten.

In Verbindung mit der zahnärztlichen Untersuchung und dem herkömmlichen 2D-Röntgenbefund kann so der Behandlungsbedarf eines Zahnes, der beste Weg für seine Erhaltung und die Prognose sehr genau eingeschätzt werden.

Zahnärztliche Chirurgie

In unserer Praxis führen wir neben der Implantologie auch chirurgische Zahnbehandlungen wie z.B. Weisheitszahnentfernungen durch. Oft liegen Weisheitszähne tief im Knochen in unmittelbarer Nähe sensiblerer Bereich wie Nervstrukturen, Kieferhöhle und Wurzeln von Nachbarzähnen. Bei einer chirurgischen Weisheitszahnentfernung gilt es unbedingt diese Strukturen zu schonen. Das DVT gibt Aufschluss über das OP-Gebiet und minimiert das Risiko von intraoperativen Komplikationen wie z.B. Nervverletzungen. Des Weiteren ist eine 3D-Aufnahme ein wichtiges Diagnose-Verfahren bei der Erkennung von Veränderungen im Kieferknochen (Zysten, Tumore, etc.)

Kieferorthopädie

Auch im Fachbereich Kieferorthopädie gewinnt die 3D-Röntgen-Technik zunehmend an Bedeutung. So können wir mittels DVT verlagerte Zähne genau lokalisieren. Diese Information ist für den Kieferorthopäden von großer Bedeutung, um die richtige Therapie zu wählen. Gerne fertigen wir für unsere kieferorthopädischen Kollegen DVT-Aufnahmen zu speziellen Fragestellungen an. Sprechen Sie Ihren Kieferorthopäden darauf an!

»Gerade bei CHIRURGISCHEN EINGRIFFEN hat Sicherheit für mich die höchste Priorität. 3D-Röntgen ist IN DER MODERNEN ZAHNHEILKUNDE unverzichtbar«

Dr. med. dent. Michael Rotter